synthesized blu:z
Valentino Berndt und Victoire Gonzalvez

Eröffnung:

Freitag, 30. September, 19 Uhr

Öffnungszeiten:

Donnerstag und Freitag 17-20 Uhr
Samstag 11-17 Uhr
Sonntag 14-17 Uhr

Begleitprogramm:

Freitag 07., 14., 21. Oktober, ab 18:30 Uhr

Finissage:

Sonntag 23. Oktober, 17:00 Uhr Lesung und Aufführung, 18:00 Uhr Projektion, 18:30 Uhr Konzert

 

Die Ausstellung synthesized blu:z zeigt aktuelle intermediale Arbeiten der Künstlerin Victoire Gonzalvez und des Künstlers Valentino Berndt. Die blaue Referenzfarbe des Ausstellungstitels zirkuliert zwischen verschiedenen Flüssigkeiten, Bildschirmhintergründen, Haushaltsprodukten und einer tropischen, blauen Geschmacksfantasie.

 

Dabei aktiviert Victoire Gonzalvez den gemeinsamen Ausstellungsraum als Zwischenraum, dessen Elemente durch die fiktive Figur des cleaners gepflegt und somit regelmäßig verändert werden. Chemische Produkte – vom Parfüm für Innenräume bis hin zu Reinigungsmitteln – verdrängen natürliche Aromen, Synthetik wird zur Norm und Realismus wird aus der Täuschung geboren. Die Schaffung von Installationen, die sich auf solche aseptischen Räume beziehen, die die Sinne verwirren, sind charakteristisch für Gonzalvez plastische Reflexion. Sie bezieht sich dabei auf popkulturelle Objekte, die sie in Simulakren übersetzt und die den Wunsch von Betrachter*innen in den Mittelpunkt stellen, ihre Natur durch die Sinne zu erkennen.

 

Auch Valentino Berndt spricht in seiner Arbeit die Sinne an und thematisiert die Übersetzung von Klang zu Farbe. Seine Installation umfasst einen 12-teiligen Farbkreis, der als Lichtorgel aus Glas im Raum arrangiert ist. Die 12 Farben (Grün, Blaugrün, Cyan, Ultramarin, Blauviolett, Rotviolett, Magenta, Karmin, Rotorange, Orange, Gelb, Gelbgrün) entsprechen den 12 chromatischen Noten einer Oktave. Im Detail werden die Klänge durch Schwingungen auf Pigmentebenen sichtbar und andererseits werden die Glasobjekte durch akustische Interaktionen der Betrachter*innen im Raum aktiviert.

 

Victoire Gonzalvez ist eine französische Künstlerin, Performerin und Autorin. Ihre Arbeit, die sich mit scharfem Blick der alltäglichen Absurdität von menschlichen Praktiken in ihrem sozialen Umfeld widmet, überzeugt durch ihr Gespür für Materialität, Poesie und kritischem Witz.

 

Valentino Berndt ist ein mexikanisch-deutscher Künstler, der in Stuttgart lebt und dessen Arbeit die Bereiche der bildenden Kunst, des Klangs, der Kybernetik, der Umwelt, des Stoffwechsels und der Kulturgeschichte verbindet.