Paarungszeit
Cindy Cordt und Oliver Herrmann

Performance

Samstag, 7. Oktober 2023, 19 Uhr

Über die Veranstaltung

Die soziale Welt setzt sich aus sich ständig reproduzierenden und zugleich in Veränderung begriffenen Ensembles von Praktiken zusammen (…). Praktiken sind sich in der Zeit wiederholende und sich im Raum verbreitende Aktivitäten (…), die von menschlichen Akteuren in ihrer Körperlichkeit ebenso getragen werden wie von anorganischen oder organischen Entitäten, das heißt von Artefakten.“

Dieses Zitat aus der Publikation Spätmoderne in der Krise von Andreas Reckwitz und Harmut Rosa bringt es auf den Punkt: Wir haben Verantwortung mit unseren täglichen Handlungen und in dem Zusammenspiel mit anderen Menschen. Performance als Kunstform spiegelt dieses Zusammenspiel von Menschen im Raum und kann und sollte zum Nachdenken über unser Verhalten und die Rolle in der Gesellschaft anregen. In der Veranstaltungsreihe PAARUNGSZEIT treffen sich zwei Künstler*innen, die mit performativen Mitteln oder mit raumgreifenden Arbeiten, die Beziehung zu Betrachter*innen suchen. In Kooperation mit dem Stuttgarter Filmwinter finden sich diesmal ganz konkret die Performerin Cindy Cordt und der mit visuellen Bildwelten und Sound arbeitende Künstler Oliver Herrmann zur Recherche und gemeinsamen Konzeption im Kunstraum 34. Das Zusammentreffen zweier Körper, die mit unterschiedlichen Medien aufeinander Bezug nehmen, findet hauptsächlich vor Ort statt und lässt größtmögliche Freiheiten und Offenheit für Entwicklungen, die schließlich in einer gemeinsamen Aktion am 7. Oktober im Raum präsentiert werden. Ausgangspunkt der beiden Künstler*innen ist das Thema „Wasser“.