RIDE OR DIE
Klasse Brenner

Dokumentation:

›︎
‹︎

Vernissage:

Freitag, 12. Januar 2018, 20:00 Uhr
Einführung: Prof. Birgit Brenner

Finissage:

Freitag, 02. Februar 2018, 19:00 Uhr
Musik zur Finissage mit Felix Nagl und Pascal Zurek

RIDE OR DIE

 

Ursprünglich stammt der Ausdruck ,,ride or die“ aus dem Bikermilieu mit der Bedeutung, eher sterben zu wollen als nicht Motorrad fahren zu können. In seiner heutigen Verwendung hat sich seine Bedeutung verschoben und er bezieht sich auf die Bindung zu einer Person, für die man bereit ist, jegliche Höhen und Tiefen durchzustehen. Der Begriff ist dabei nicht rein negativ konnotiert: Enjoy the ride!
Die Ausstellung „Ride or Die“ der Klasse von Prof. Birgit Brenner der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart zeigt vom 13. Januar bis 2. Februar 2018 Einblicke in die Vielfalt der künstlerischen Positionen der Studierenden, die gemeinsam erarbeitet, erprobt, diskutiert, manifestiert und in Frage gestellt wurden. Die präsentierten Arbeiten kreisen um ein weites Themenfeld von Identität, Erinnerung, Veränderung, Provokation, Struktur, Norm und Abweichung. 

 

Anat Ivgi, Andy Dobler, Angelina Seibert, Antonia Christl, Armin Wischkony, Christina Koch, Daniel Frey, Jakob Tyroller, Johannes Burgmayer, Josephine Boger, Julia Kreutzer, Juliane Gebhardt, Katharina Becker, Laura Fröhlich, Lili Weyrich, Rebecca Ogle und Valentin Wenzel