close distance
Mélanie Lachièze-Rey und Michelin Kober

Eröffnung:

Freitag, 24. Februar, 19 Uhr

Finissage:

Sonntag, 02. April, 14-17 Uhr

Öffnungszeiten:

Donnerstag und Freitag 17-20 Uhr
Samstag und Sonntag 14-17 Uhr

 

Mélanie Lachièze-Rey platziert Objekte im Raum. Raum gewordene Linien, die sich ununterbrochen bewegen und organische Formen umreißen, werden durch Verleimen und Bearbeiten von Sperrholzschichten zu dynamischen Volumen,  schreiben sich als enigmatische und organische Objekte und Formen im offenen Raum ein.

Michelin Kober, nimmt in der Zeichnung räumliche Untersuchungen vor. In unterschiedlichen Werkgruppen untersucht sie das Verhältnis zwischen besetztem und unbesetztem Raum und der dazugehörigen Grenze. In Schichten werden Zeichnungen auf dem Papier „gebaut“. Immer sind gewisse Rahmenbedingungen festgelegt, innerhalb derer sich das Bildmotiv ganz unmittelbar im Zeichenprozess auf dem Papier entwickelt.